ARMIN HARTENSTEIN          BILDER          MES AMIS DE EMMANUEL BOVE         BOVE        AUSSTELLUNGEN          TEXTE          CV          KONTAKT          LINKS

bove

 

„Mes Amis de Emmanuel Bove“ is a series of small sized collage-like objects. Since 2006 the series (of 160 pieces)is devellloped continuously and quite often provisionally„on the road“. Out of drawings, found things, photographs, paintings and other items, they form singular works or groups of landscape like objects. In exhibitions they often appear in a figurative and spatial relation and the surrounding architecture, accompanied by artist-talks or lectures.

As an extension of the artwork into real- and socio-plastic values, there exists since 2013 an accessible architectural space-sculpture named „BOVE“. It is situated in a room of the studio at Düsseldorf and provides a platform for cooperative artprojects and events. ebove.tumblr.com is a documentation of what is going on there.The name of the series and of the artistspace is connected to the french author Emmanuel Bove and his first novel „Mes Amis“.

webBOVELHOMMEQUILITsanslivre

oben: "L´homme qui lit" September/Oktober 2017

 

„Mes Amis de Emmanuel Bove“ ist der Name einer Serie kleinstformatiger collagierter Bildobjekte. Seit 2006 entstanden bisher etwa 160 Stück, kontinuierlich und vor allem unterwegs. Aus Zeichnungen, Fundstücken, Fotografien, Malereien und anderem wachsen Einzelstücke und Gruppen landschaftsartiger Gebilde. In Ausstellungen erscheinen sie oft in einem bildhaften und räumlichen Zusammenhang mit skulpturalen Formen und der Architektur, begleitet von Gesprächen, Vorträgen und Lesungen.

Als Erweiterung der Arbeit ins real- und sozial-Plastische existiert seit 2013 eine begehbare Raumskulptur in einem Zimmer des Ateliers Lindenstrasse in Düsseldorf. Dort finden unter dem Namen „BOVE“ kooperative Ausstellungen und Veranstaltungen statt. Der Blog ebove.tumblr.com dokumentiert das Geschehen.

Der Titel der Serie und auch der Name des Ausstellungsraums verdanken sich in freier Verbindung dem Erstlingswerk „Mes Amis“ des französischen Schriftstellers Emmanuel Bove.

Seit Januar 2018 entsteht die Innenraumabformung des Bove-Raumes im 3/4-Massstab. Das neue Gehäuse ist aus durchscheinendem dünnwandigen Material: Epoxidharz, Glas und Zucker.

3/4BOVE ist transportabel und wird das Zentrum der Ausstellung BOVE-EXPAT im Kunstraum Düsseldorf (7.6.-8.7.2018) bilden.

Gleichzeitig geht die Zusammenarbeit mit den eingeladenen Künstlern: Swen Buckner(n-Bove am 6.4.), Felix Schramm

(o-Bove am 4.5.) und Alice Könitz(p-Bove am 18.5.) weiter.

webhineinlehnenarmin4669
webDVBOVERaumimRaumTurenarmin4635
webDVBOVEinnenmitFensterundTurarmin4683

h-Bove: Februar 2015: Rosilene Luduvico- springwater

Fotografie Achim Kukulies(oben),Tatjana Müksch(unten)

webhBoveKukuliesBove05
webhBoveTatiDSC00327

"WER WAR EMMANUEL BOVE ?" _ in der Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt 2017

VitrineMesA116und136DSF1827
VitrinefrontalDSF1789